FDF DachNews - Ausgabe 1/2024

NEWS DACH 1/24 21 Die Nutzung von Tageslicht in Gebäuden ist nicht nur gesundheitsfördernd und optisch ansprechend, im Vordergrund stehen vor allem die Aspekte Energieeffizienz, Klimafreundlichkeit und Kostenreduktion. Am effektivsten lässt sich die natürliche Lichtquelle durch die Installation von Oberlichtern auf dem Gebäude verwerten, vor allem in Industrie-, Gewerbeund Hallenbauten. Aber was ist die beste Alternative, wenn der Einbau auf den Dächern dieser Gebäude nicht infrage kommt oder die zu belichtenden Räume nicht direkt unter dem Dach liegen? Die Antwort darauf liefert Kingspan Light + Air mit Solatube. Das innovative Tageslicht-Leitsystem sorgt für effiziente und natürliche Lichtversorgung überall da, wo Lichtkuppeln und Co. scheitern – und überzeugt mit weiteren klaren Vorteilen. Solatube von Kingspan Light + Air ist die ideale Lösung, wenn andere Oberlichter für die natürliche Belichtung aus verschiedenen konstruktiven Gründen nicht eingebaut werden können oder sollen. Das seit 30 Jahren bewährte System wird im deutschsprachigen Raum nun von Kingspan Light + Air vertrieben und bringt dort seine überzeugenden Vorteile ins Spiel. Solatube ist in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich und kann in einer Vielzahl von Bauten eingesetzt werden, von Wohnhäusern über Schulen und Krankenhäuser bis hin zu Gewerbeimmobilien wie Büros, Verkaufsräume und Produktionshallen im Industriebau. Damit ergänzt es das Angebot an intelligenten Tageslichtlösungen des Herstellers ideal. Die Systeme bestehen aus einer Kuppel auf dem Dach, einem Rohr, welches Tageslicht durch das Gebäude leitet, und einem diffusen Lichtverteiler, der das Tageslicht breit und gleichmäßig im Innenraum verteilt. Eine patentierte Prismenkuppel, die das Licht einfängt, lenkt das tief stehende Sonnenlicht um, hält übermäßige Helligkeit im Sommer zurück und sorgt das ganze Jahr über für gleichmäßiges Tageslicht. Die spektral selektive Reflexionsbeschichtung sorgt für ca. 99,7 % Lichtspiegelung und reinste Farbwiedergabe – und das bei sehr geringen UV- und Infraroteinträgen. So sind selbst lange Rohrsysteme inklusive 90°- Bögen ohne größere Verluste möglich. Die Diffuserlinsen ermöglichen dabei die gleichmäßige Lichtverteilung und bieten einen optischen Komfort. Hohe Funktionalität für maximalen Lichtertrag Im Innern des Systems arbeiten mehrere aufeinander abgestimmte Komponenten zusammen. Die in der Kuppel eingesetzte Technologie verdoppelt die Oberfläche der aktiven Lichtaufnahme im Vergleich zu herkömmlichen flachen Dachfenstern annähernd. Die integrierten Optiken verbessern den Lichteintrag bei tiefen Sonnenwinkeln und reduzieren ihn bei hohen Winkeln, sodass sie für eine gleichmäßigere Lichtverteilung über den Tag sorgen – wie eine automatisch gesteuerte Verschattungsanlage. Dank ihrer Multilayer-Oberfläche geben die Rohre das einfallende Licht wieder und leiten es ohne sichtbare Verluste über mehrere Stockwerke und sogar um Ecken. Die innovative Funktionsweise schafft vollkommen neue Möglichkeiten für die natürliche Belichtung von innenliegenden Räumen. Die röhrenförmigen Komponenten sind sehr kompakt sowie langlebig und verhindern mit ihren Optiken sowohl Blendungen als auch solare Wärmeeinträge. Die modular aufgebauten Systeme bieten sich darüber hinaus auch für komplexe Einbausituationen mit Hindernissen an. So beleuchten sie innenliegende Räume gleichmäßig, erhöhen die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Nutzer und verringern Energiekosten und CO2-Ausstoß von Gebäuden. Der Konkurrenz voraus Dank seiner intelligenten Komponenten bietet das Solatube-System entscheidende Vorteile gegenüber vergleichbaren Produkten auf dem Markt. Diese weisen keine Optiken auf und können tiefe Sonnenwinkel daher nicht einfangen oder hohe Sonnenwinkel nicht reflektieren – eine Kernfunktion von Solatube. Die Röhrenbeschichtung vieler Alternativen erfolgt darüber hinaus mit einer Silberbedampfung. Das Element oxidiert so, dass die Reflektionsfähigkeit im Laufe der Zeit stark nachlässt. Das Material ist Standard in der KunstlichtbeleuchTageslicht-Leitsystem Solatube Natürliches Licht aus der Röhre Tageslicht in Gebäude bringen, wo Fenster und Oberlichter scheitern, geht das? Ja, Kingspan Light + Air präsentiert ein innovatives Tageslicht-Leitsystem. tungstechnik, während die Solatube-Komponente speziell für die Verwendung mit Tageslicht entwickelt wurde. Ein weiterer Vorteil ergibt sich auf dem Gebiet der Kondensatbildung. Die in der Röhre eingeschlossene, vorherrschende Luftfeuchtigkeit erhöht sich durch den Temperaturabfall beispielsweise in der Nacht, sodass die Luft weitere Feuchte nicht mehr aufnehmen kann und Kondensat entsteht. Die anfallende Feuchtigkeit wird bei Solatube über Membrane in der Kuppel auf die Dachhaut abgeleitet – das System kondensiert so nach den ersten kalten Nächten nicht mehr. Dieser Vorgang geschieht bei Solatube automatisch ohne Zubehör und somit auch ohne Belichtungsverlust aufgrund von Gegenmaßnahmen. Einfache Installation – auch auf engerem Raum Nicht nur bei der Versorgung mit natürlichem Licht punktet Solatube als Alternative zu klassischen Oberlichtern. Das System wird mit industriell vorgefertigten Einbauelementen geliefert, die die Installation deutlich verschnellern und professionalisieren – meist ohne komplizierte Gewerkschnittstellen. Die dafür benötigten Durchmesser sind geringer und erlauben eine flexiblere Nutzung der Zwischendecke beispielsweise für Lüftungen. Die geringen Einbaudurchmesser der Solatube können sich bei intensiver Nutzung der Dachfläche mit Photovoltaikanlagen oder Dachterrassen so positiv darstellen. Ferner kann das Licht auch um Bögen und in tieferliegende Etagen transportiert werden. Ideale Anwendungen sind daher innenliegende Werkstatt- und Lagerräume, Toilettenanlagen und Flure. Im privaten Wohnbau sind innenliegende Treppenhäuser und Badezimmer die geeigneten Einbaubereiche. Kommen besondere lichttechnische Anforderungen wie UVfreie Tageslichtversorgung, geringe Hitzeeinträge oder besonders gleichmäßige Lichtverteilung ins Spiel, ist das Tageslichtsystem herkömmlichen Oberlichtern ebenfalls überlegen. Die Systeme bestehen aus einer Kuppel auf dem Dach, einem Rohr, welches Tageslicht durch das Gebäude leitet, und einem diffusen Lichtverteiler, der das Tageslicht breit und gleichmäßig im Innenraum verteilt. Eine patentierte Prismenkuppel, die das Licht einfängt, lenkt das tief stehende Sonnenlicht um, hält übermäßige Helligkeit im Sommer zurück und sorgt das ganze Jahr über für gleichmäßiges Tageslicht. Die spektral selektive Reflexionsbeschichtung sorgt für ca. 99,7 % Lichtspiegelung und reinste Farbwiedergabe – und das bei sehr geringen UV- und Infraroteinträgen. So sind selbst lange Rohrsysteme inklusive 90°-Bögen ohne größere Verluste möglich. Intelligent genutzte Dächer haben heute mehr drauf denn je. Sie können Strom erzeugen und die Kosten- und Ökobilanz ganzer Gebäude verbessern. Die Begrünung schützt das Dach und verbessert die Luft- und Lebensqualität nachhaltig. Entdecken Sie, was BMI für innovative Dachprojekte, unser Klima und Ihre Kunden tun kann. de.bmigroup.com/dachentdecker #Dachentdecker Auf der diesjährigen Dach + Holz Messe präsentierte die Linzmeier Bauelemente GmbH mehrere Neuentwicklungen im Bereich LINITHERM LOOP. Mit dem Ausbau dieses biobasierten Produktangebots geht das Unternehmen, in dessen Philosophie die Themen Ökologie und Klimaschutz traditionell eine große Rolle spielen, einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Außerdem neu ist eine universelle Innenraumdämmung mit integrierter Lattung. Eine der Neuentwicklungen ist LINITHERM LOOP PAL 2U, eine ökologische Alternative zu dem Dämmsystem LINITHERM PAL 2U, welches sich seit vielen Jahren auf dem Markt bewährt hat. Dank einer auf den PU-Hartschaum-Kern aufkaschierten Unterdeckbahn können beide Produkte in Kombination mit einer LINITHERM Nageldichtung als Behelfsdeckung eingesetzt werden. Der entscheidende Unterschied: Bei LINITHERM LOOP PAL 2U werden mehr als 60 Prozent der Rohstoffe für den PU-Dämmkern aus Biomasse gewonnen. Als Ressource dienen dabei Pflanzenabfälle aus der Landwirtschaft, zum Beispiel Pflanzenstängel, ausgedroschener Mais oder Stroh. Die Stärken der Dämmelemente reichen von 80 bis 160 mm, dank sehr gutem λ-Wert (0,023) lassen sich schon bei schlanken Dämmschichten sehr gute U-Werte erzielen: So liegt der U-Wert eines 100 mm starken Elements bei 0,22 W/m2K, bei 160 mm Stärke wird ein U-Wert von 0,14 W/m2K erreicht. Für das Dachdämmsystem wird zukünftig auch die Luftdichtheitsbahn LINITHERM LOOP L+D aus sortenreinem Polypropylen angeboten. Diese Bahn ist recyclingfähig und vereint alle Vorteile der bewährten Luftdichtheitsbahn LINITHERM L+D PRO. der Decke oder der Wand montieren lässt. Dabei dient eine integrierte 24 x 50 mm starke Lattung als Installationsebene und Unterkonstruktion für die raumseitige Beplankung, wodurch sich die Montagezeiten deutlich reduzieren. Bei der Montage an Wand und Decke wird das Produkt vollflächig oder per RandwulstPunkt-Verfahren mit dem Untergrund verklebt und zusätzlich durch die Lattung verschraubt. Bei der Montage am Sparren ist eine Luftdichtigkeitsschicht zwischen Dämmung und Dachkonstruktion erforderlich. Falls nicht schon vorhanden, lässt sie sich schnell und zuverlässig mit der zum System gehörenden Abdichtungsbahn LINITHERM L+D Pro herstellen. Auch hier präsentiert Linzmeier mit der Luftdichtheitsbahn LINITHERM LOOP L+D eine neue ökologische Alternative. Mehr biobasierte Produkte und eine neue Innendämmung Gefälledach mit 60 Prozent Biomasse Bei LINITHERM LOOP PAL Gefälle bringt die Erweiterung des Produktportfolios zum einen für die Stufendämmung neue Plattenstärken mit Dicken in 30, 50 und 60 mm und damit mehr Flexibilität. Weiterhin bestehen die bewährten Vorteile des Systems: eine profesNeben der kurzen Montagezeit bietet die neue Innendämmung LINITHERM PAL UK eine minimale Aufbauhöhe dank hoher Dämmeffizienz (λ 0,023). Die raumseitige Beplankung ist frei wählbar, die elektrische Ausstattung (LED-Spots, Steckdosen etc.) lässt sich schnell und sicher einbauen oder nachrüsten. sionelle Planung, ein übersichtlicher Gefälleplan und eine auftragsbezogene Kommissionierung, die ein schnelles und einfaches Verlegen möglich machen. Ebenfalls neu im Gefällesortiment sind biobasierte Grat- und Kehlplatten in den Stärken 30/55, 55/80, 80/105 und 105/130 mm. Auch bei LINITHERM LOOP PAL Gefälle liegt der Biomasseanteil bei rund 60 Prozent, in puncto Dämmeffizienz entspricht das Dämmsystem den Produkten für das Steildach. Seine Dämmelemente sind form- und dimensionsbeständig und eignen sich für die Kombination mit Bitumen- und Kunststoff-Abdichtungen. Innendämmung mit integrierter Lattung Eine weitere Neuentwicklung des Dämmstoffspezialisten aus Riedlingen ist LINITHERM PAL UK – eine universelle Innenraumdämmung, die sich gleichermaßen am Sparren, an LINITHERM LOOP PAL 2U DÄMMUNG

RkJQdWJsaXNoZXIy MjQ2Nzg=